Rezyklatanteil erhöhen!

Nach Angaben der aktuellen GVM-Studie „Wiederverwertung und Aufkommen von PET-Flaschen in Deutschland 2018“ geht aktuell rund ein Drittel des recycelten PET-Materials aus dem Wertstoffkreislauf in die Herstellung neuer PET-Flaschen. Gemeinsam mit Ihnen will die RAL Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen e.V. den Rezyklatanteil signifikant erhöhen. Bis 2022 soll in den gütegesicherten Produkten im Mittel einen Rezyklatgehalt von 50 Prozent realisiert werden.

Eine noch bessere Ökobilanz ist nötig und möglich

Dank des Einwegpfandes erzielt Deutschland eine Recyclingquote bei den bepfandeten Einwegflaschen von knapp 98 Prozent. In den vergangenen Jahren haben Getränkehersteller sukzessive den Materialeinsatz für neue PET-Flaschen reduziert, was sich positiv auf die Ökobilanz auswirkt. Doch PET-Flaschen mit einer noch besseren Ökobilanz sind möglich und notwendig, um den Forderungen von Politik und für einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit Verpackungen zu begegnen. Zusammen mit einem geringen Flaschengewicht ist der Einsatz von Rezyklat in PET-Einwegflaschen eine wichtige Stellschraube. Die Novelle des Verpackungsgesetzes, die am 1. Januar in Kraft tritt, will auch das Ökodesign von Verpackungen mittels monetärer Anreize besser stellen. Explizit genannt ist dabei der Einsatz von Rezyklaten für neue Verpackungen. Für den PET-Markt bedeutet das die Zielstellung einer signifikanten Steigerung der rPET-Quote über die bisherigen durchschnittlich 26 Prozent hinaus.

Gesamte Wertschöpfungskette abdecken

Um dieses Ziel zu erreichen, will die RAL Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen e.V. gemeinsam mit der Getränkeindustrie und vor allem dem Einzelhandel künftig die gesamte Wertschöpfungskette der PET-Getränkeverpackungen abdecken.

Denn der Wunsch der Öffentlichkeit und des Verbrauchers nach mehr Nachhaltigkeit betrifft alle Sparten der Getränkeindustrie. Deshalb ist eine Selbstverpflichtung für den nachhaltigen Kreislauf die richtige Antwort.

Mehr Informationen

Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen e. V.
Telefon: 0 61 72 / 92 66 29
E-Mail: info@wertstoff-pet.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen